Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Frau Krause
Artikel vom 01.08.2017

LEADER Förderung für den Schloss-Erlebnis-Parcour

Aulendorf erhält LEADER Förderung

Die Stadt Aulendorf hat für die Umsetzung des geplanten „Schloss-Erlebnis-Parcours“ eine Förderung von LEADER erhalten. Der „Schloss-Erlebnis-Parcours“ ist der erste und wesentliche Projektbaustein für die Neupositionierung von Schloss Aulendorf. Er soll sich an Bürger und Gäste der Stadt richten und auf unterhaltsame Weise über eine App die reichhaltige Schloss-Geschichte vermitteln. Geplant sind kurze Videosequenzen und Erläuterungstafeln rund um das historische Schlossensemble. Die Eröffnung ist für den Sommer 2018 vorgesehen.

Beschreibung des Förderprogramms

Der LEADER-Prozess im Aktionsgebiet Mittleres Oberschwaben wird gefördert durch das Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Die EU-Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums wird im Zeitraum 2014-2020 in Höhe von 100 Milliarden Euro aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) finanziert. Weitere Informationen sind über den nachstehenden Link auf der Webseite der Kommission einzusehen.

Link zur Webseite der EU-Kommission

Das Mittlere Oberschwaben ist eines von 18 Aktionsgebieten, die in Baden-Württemberg für die Förderperiode 2014-2020 ausgewählt wurden.

Die Ziele des Vorhabens sind:

  • Zentrales Projektziel ist die mittel- und langfristige Entwicklung des Schloss Aulendorf, als regionale Kultur- und Begegnungsstätte mit attraktiven, familienorientierten und ganzjährigen Angeboten für Bürger, Gäste und Touristen.
  • Dazu soll Schloss Aulendorf kurzfristig in der lokalen, regionalen und überregionalen Wahrnehmung als bedeutender, historischer Ort mit seiner herausragenden Baukunst und einer attraktiven, innovativen Geschichts-Vermittlung aufgewertet werden.
  • Schloss Aulendorf soll zum Aktions- und Veranstaltungsort für Bürger und lokale Akteure entwickelt werden, alters- und gruppenübergreifende Begegnungen und bürgerschaftliches Engagement fördern.
  • Die prozessbegleitende Einbindung von Bürgern, Gruppen und Akteuren soll den Gemeinsinn stärken und die Identifikation mit dem Schloss als kommunales Zentrum fördern.
  • Durch die Steigerung der touristischen Attraktivität Aulendorfs sollen die lokalen Betriebe gefördert und Arbeitsplätze gesichert werden.
  • Die Vermittlung der historischen Inhalte durch eine innovative und zukunftsweisende Form und Technik, soll den fortschrittlichen Geist der Stadt Aulendorf betonen.

Weitere Informationen rund um LEADER finden Sie auf folgenden Seiten:

Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume

European Network for Rural Development