Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Frau Krause
Artikel vom 21.04.2022

"Faszination Kristalle"

 Faszination Kristalle, Bild Bernd Fickert
Bild Bernd Fickert, Landesmuseum Wiesbaden
 Faszination Kristalle, Bild Bernd Fickert
Bild Bernd Fickert, Landesmuseum Wiesbaden
 Faszination Kristalle, Bild Bernd Fickert
Bild Bernd Fickert, Landesmuseum Wiesbaden

Ob Eiskristall oder Diamant - Kristalle faszinieren. Ihre besondere Geometrie, ihre Symmetrien und ihre Farbenvielfalt zeigt sich in der Natur der Minerale. Mineralien kommen aus der Erdkruste und sind meist Millionen von Jahren alt. Als Meteoriten gelangen sie aus dem All auf die Erde. Für das tägliche Leben sind sie unentbehrlich. Der Mensch nutzt die Eigenschaften der Mineralien seit Jahrtausenden. Aus Gips werden Baustoffe, aus Eisenerzen Stahlkonstruktionen und ohne Quarz gäbe es keine digitale Welt.

Die Welt der Mineralien ist reich an Kristallformen. Wie und wo sie entstehen und was ihre Besonderheiten sind, zeigen zahlreiche Exponate. Mit Augen und Händen können Kinder und Erwachsene die Welt der Mineralien in der Ausstellung erforschen und unmittelbar experimentieren. Übergröße, begehbare Kristallkörper laden ein, die Strukturen der Mineralien zu verstehen. Welche Geheimnisse in den Tiefen der Erde verborgen sind, ist mit einem 13 m großen Modell eines Selenit-Kristalls und der Entdeckungsgeschichte dieses größten Kristalls der Welt zu erleben.

An mehreren Mitmach- und MIkroskopiestationen für größere und kleinere Besucher können die charakteristischen Eigenschaften von Mineralen erkundet werden. Härte, Glanz, Strichfarbe, magnetische Reaktion oder elektrische Leitfähigkeit – Merkmale, die wichtig sind bei der Bestimmung von Mineralen.

Zehn übergroße Kristallmodelle – vom Würfel bis zum Oktaeder – geben einen Einblick in die Vielfalt der Kristallformen. Maßbänder, Winkelmesser stehen für die kleinen Forscher bereit.

Nicht zuletzt lädt die Ausstellung zum Staunen ein: Ein 344 kg schwerer Amethyst begrüßt die Besucher. Es sind über 1.000 außergewöhnliche, wunderschöne Exponate in der Ausstellung zu entdecken, nicht zuletzt ein Nachbau des größten Kristalls der Welt aus Mexiko.

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
von 9.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch - Freitag
von 13.00 - 18.00 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertag
von 10.00 - 18.00 Uhr

Während den Ferien in BaWü:
Montag - Freitag

durchgehend von 9.00 - 18.00 Uhr

Geschlossen:
19. - 21.08.2022, 24.12./25.12./26.12./31.12. + Neujahr

Eintritt:
Erwachsene 5,00 Euro
Kinder (6 - 18 Jahre) 3,00 Euro
Kinder (0 - 5 Jahre) freier Eintritt
Familienkarte 10,00 Euro