Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Aktuelle Informationen zum Corona Virus und den Maßnahmen in der Playmobil Ausstellung - das Wichtigste in Kürze

Liebe Besucher,
wir bemühen uns, dass wir in der aktuellen Pandemie-Zeit ein sicheres Ziel für unsere großen und kleinen Besucher sind, ein Ausflugsziel, an dem Sie und Ihre Kinder sich wohl fühlen.

Bitte beachten Sie, dass natürlich auch andere Besucher bei uns sind. Nicht jeder ist mehr gewohnt, dass auch vermehrt andere Gäste an einem Ort sind. Die Entscheidung, ob Sie hierfür bereit sind, müssen Sie für sich und Ihre Familie selbst treffen.
Wir haben zahlreiche Maßnahmen ausgearbeitet zu Ihrem Schutz und mit unserem Ordnungsamt, dass für die Bearbeitung der Maßnahmen rund um Pandemie zuständig ist, abgestimmt.

Bitte beachten Sie folgendes bei Ihrem Besuch:

  1. Es ist keine Voranmeldung erforderlich.
    Sie können uns jederzeit während der Öffnungszeiten besuchen.
    Montag - Dienstag: 08:00 – 12:00 Uhr
    Mittwoch - Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr, 13:00 – 18:00 Uhr
    Wochenende & Feiertage: 10:00 – 18:00 Uhr
    Während der Herbstferien vom 24.10. - 01.11. täglich und durchgehend:
    Montag – Freitag: 08:00 – 18:00 Uhr
    Wochenende & Feiertage: 10:00 – 18:00 Uhr
  2. Mundschutz: Wir empfehlen das Tragen eines Mundschutzes, vor allem in den Bereichen, in den die Wahrung eines Abstands von 1,50 m nicht möglich ist. In dem Treppenturm zum Spielbereich ist das Tragen eines Mundschutzes vorgeschrieben.
  3. Die Ausstellung darf aktuell von 100 Personen gleichzeitig besucht werden. Diese Obergrenze berechnet sich aus der aktuellen Corona-VO und der Fläche unseres Ausstellungsbereiches. Sollte diese Obergrenze erreicht sein, sind kurzzeitige Wartezeiten notwendig. Stand heute (20.08.2020) kam es bisher noch nicht zu diesem Fall, dass keine weitere Besucher eingelassen werden konnten.
  4. Kontaktformular: Es ist notwendig, dass Sie beim Eintritt in die Ausstellung ein Kontaktformular hinterlassen. Ansonsten ist leider kein Zutritt möglich. Beim Verlassen der Ausstellung ist das Ausfüllen optional.
  5. Wir erwarten Rücksicht und Eigenverantwortung unserer Besucher. Hygieneregeln, die auch außerhalb des Schlosses derzeit gelten, sind auch bei uns einzuhalten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen selbstverständlich gerne persönlich.

Ihr Team der Tourist-Information
der Stadt Aulendorf

E-Mail schreiben
07525 934 203

PLAYMOBIL-Sammlung von Oliver Schaffer

Der Hamburger Künstler Oliver Schaffer verwandelt renommierte Museen in fantasievolle Spielzeug-Landschaften. Er kreiert einzigartige Ausstellungen aus tausenden PLAYMOBIL-Figuren.

1981 findet er zum ersten Mal PLAYMOBIL-Packungen unter dem Weihnachtsbaum in seiner Heimatstadt Kiel. Die Begeisterung für das neue Spielzeug und ein schnell wachsendes Interesse an der Zirkus- und Showbranche machen ihn schon als Kind zu einem leidenschaftlichen PLAYMOBIL-Sammler. Mit Hilfe von PLAYMOBIL erweckt er seinen Circus Oliver zum Leben. Sein Vater fertigt Zelt und Tierstallungen aus Segelstoff und Holz, seine Mutter schreibt von ihm gestaltete Programmhefte auf der Maschine. Fast alle neuen Produktserien von PLAYMOBIL fügt er in die Zirkuswelt ein. Bald wird sein Zimmer zu klein, um die komplette Sammlung aufzubauen.

Schaffer studiert in Hamburg an der „Stage School of Music, Dance and Drama“ und wird Musicaldarsteller. Nach vielen Engegements an Musicaltheatern in Deutschland zieht es ihn als Casting Supervisor für AIDA Cruises zurück nach Hamburg.

2003 präsentiert er seine PLAYMOBIL-Sammlung erstmals der Öffentlichkeit im Historischen Museum der Pfalz in Speyer bei der Jubiläums-Ausstellung „30 Jahre PLAYMOBIL - Entdecke die Welt“. Weitere Stationen im In- und Ausland folgen. So war ein Teil der inzwischen über 200.000 PLAYMOBIL-Figuren und über 1.000.000 Einzelteile umfassenden Sammlung 2009 im „Pariser Musée des Arts décoratifs“ im Westflügel des weltberühmten Louvre zu sehen. Mittlerweile lebt Schaffer am Hamburger Stadtrand und hat zusätzlich ein 200 qm großes Lager angemietet - die Mischung aus Atelier, Ersatzteillager und Depot bietet ideale logistische Möglichkeiten zum Lagern, Sammeln und Vorbereiten. Seit Dezember 2019 ist Schaffer offizieller PLAYMOBIL-Markenbotschafter.

Seine Ausstellung „PLAYMOBIL-Spielgeschichte(n)“ im Schloss Aulendorf markiert Schaffers 44. Ausstellung als Szenograf und Ausstellungsmacher. Mehr als 5 Millionen Besucher haben bis heute seine Sammlung bestaunt.

PLAYMOBIL - 46 Jahre Spielgeschichte(n)

„PLAYMOBIL ist mehr als ein Spielzeug. PLAYMOBIL ist Lebensfreude und Inspiration.“
Oliver Schaffer

Seit 1974 zählt das von Hans Beck geschaffene Spielsystem mit seinen facettenreichen Spielwelten – vom Piratenschiff bis zur Kinderklinik – zu den Klassikern im Kinderzimmer. Über 3 Milliarden der beliebten Mini-Spielkameraden mit dem sympathischen Lächeln wurden seitdem produziert und begeistern Kinder auf allen Kontinenten. Die rund 40 Spielthemen werden in rund 100 Ländern weltweit vertrieben. Eltern und Pädagogen sehen in dem vielfach ausgezeichneten Spielsystem ein Synonym für hohen Spielwert und beste Qualität.

Zwei Augen und ein Lächeln — das ist das Kennzeichen der PLAYMOBIL-Figuren. Mit ihnen können Kinder in viele verschiedene Rollen schlüpfen und spannende Abenteuer in detailreichen Spielwelten erleben. Im kreativen Rollenspiel verarbeiten sie ihre Alltagserlebnisse, Wünsche, Freude und Ängste in immer wieder neuen Geschichten. Unsere Fantasie ist der Motor für unzählige Abenteuer — denn mit ihr können wir alles erreichen.

Ritter, Bauarbeiter und Indianer - mit diesen Figuren beginnt 1974 die Erfolgsgeschichte von PLAYMOBIL. Der Büchsenmacher und Schlossermeister Andreas Brandstätter gründet 1876 in Fürth eine Firma, die Schlösser und Beschläge für Schatullen herstellt. Mit dem Firmennamen geobra Brandstätter ändert sich die Produktpalette zu Spiel- und Metallwaren. Seit den 1920er Jahren liegt die Firmenzentrale im fränkischen Zirndorf. 1952 übernimmt Horst Brandstätter (1933-2015) das Unternehmen und verlegt die Produktion auf die Herstellung von Spardosen, Spielzeugtelefonen und Artikel für Kaufläden. Mit der Ölkrise in den 1970er Jahren gerät die Firma wie viele andere Spielzeughersteller, die mit Kunststoff produzieren, in wirtschaftliche Schwierigkeiten.

Hans Beck (1929-2009), Mustermacher bei geobra Brandstätter, entwickelt 1974 mit PLAYMOBIL die rettende Spielzeugidee. Seither bevölkern die kleinen Kunststoff-Figuren die Kinderzimmer dieser Welt. Aber auch Erwachsene beschäftigen sich mit PLAYMOBIL-Welten intensiv in ihrer Freizeit, legen umfangreiche Sammlungen an oder sind im Bereich der Kunst tätig und lassen sich zu fantasievollen Werken anregen.

Häufig werden die Figuren in den Medien genutzt, um komplexe Zusammenhänge und Sachverhalte aus den Bereichen Medizin, Psychologie und Pädagogik verständlich zu machen. Die 7,5 Zentimeter großen PLAYMOBIL-Figuren sind nicht nur ein abstraktes Abbild der realen Welt, sondern sie dokumentieren auch Zeitgeschichte. Fast 4 Milliarden produzierte Figuren zeigen die enorme Verbreitung der Spielfigur.

Die Brandstätter-Gruppe beschäftigt weltweit 4.600 Mitarbeiter und vertreibt über 40 Spielthemen in über 100 Ländern. Damit ist sie Deutschlands größter Spielwarenhersteller.

Verlängert bis 06. November 2020

Öffnungszeiten
PLAYMOBIL-Spielgeschichte(n)

Mo - Fr von 8.00 - 12.00 Uhr
Mi - Fr von 13.00 - 18.00 Uhr
Sa/So/Feiertag von 10.00 - 18.00 Uhr

Während den Herbstferien 24.10. - 01.11. täglich und durchgehend geöffnet:
Mo - Fr von 8 - 18 Uhr
Sa/So/Feiertag von 10 - 18 Uhr

Eine Online-Anmeldung zur Ausstellung ist nicht erforderlich!

Eintrittspreise:

Erwachsene 4,50 Euro
Kinder (6-18 J.) 2,50 Euro
Familienkarte 9,00 Euro

DAUERKARTEN
Erwachsene 22,50 Euro
Kinder (6-18 J.) 6,50 Euro
Familienkarte 22,50 Euro

Kontakt Tourist-Information
Tourist-Information Aulendorf
Hauptstraße 35
88326 Aulendorf
07525 934203
07525 934210
E-Mail schreiben