Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Medialer Erlebnisparcours
Medialer Erlebnisparcours
Medialer Erlebnisparcours

Neue Ausstellung: GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres

 Ballett der Medusen von Angel Fitor
Angel Fitor, Cotylorhiza tuberculata, Mar Menor, Mediterranean sea, cnidarian, invertebrate, jellyfish, underwater, Angel Fitor, Cotylorhiza tuberculata, Mar Menor, Mediterranean sea, cnidarian, invertebrate, jellyfish, underwater

Eine ganz besondere Foto-Ausstellung hat auch dieses Jahr wieder seinen Platz im Schloss Aulendorf gefunden. Sie trägt den Titel „Europäischer Naturfotograf des Jahres 2021“ und wird nach dem letztjährigen Erfolg wieder in den Schlossräumen zu sehen sein.

Die Gesellschaft für Naturfotografie fordert und fördert Naturfotografie, die sich zu Authentizität, unbedingtem Naturschutz und künstlerischer Qualität gleichermaßen bekennt. Unter dieser Prämisse richtet die GDT den renommierten Wettbewerb Europäischer Naturfotograf des Jahres aus. Eine internationale Fachjury wählt in jedem Jahr aus über 18.000 Einsendungen die jeweils 10 besten Bilder in 9 Kategorien aus.

DER WETTBEWERB
Im Jahr 2001 zunächst als einmalig stattfindendes Ereignis geplant, entwickelte sich der Wettbewerb Europäischer Naturfotograf des Jahres in den folgenden Jahren schnell zu einer festen Größe von internationalem Rang. Sein anhaltender Erfolg erklärt sich vor allem aus der Bestrebung, jedes Jahr von neuem den Ansprüchen moderner Naturfotografie gerecht zu werden. Innovation und Kreativität, seien es der Einsatz neuer Techniken oder der Mut zu ungewöhnlichen Kompositionen, waren von Anfang an die erklärten Zielsetzungen dieses Wettbewerbs. Die große Bandbreite naturfotografischer Themen spiegelt sich in diesem Wettbewerb in zeitgemäßer Weise wider – von ungesehenen Verhaltensweisen, seltenen Arten, intimen Tierportraits, verträumten Pflanzenbildern bis hin zur kritischen Auseinandersetzung
mit den Belangen des Natur- und Artenschutzes. Zudem legt die GDT größten Wert auf die Einhaltung ethischer Standards bei der Entstehung der Bilder und trägt durch ein strenges Regelwerk und lückenlose Kontrolle dafür Sorge, digitale Manipulationen auszuschließen.

AUSDRUCKSSTARKES SIGNAL FÜR DEN SCHUTZ DER MEERE

Gesamtsieger und damit Europäischer Naturfotograf des Jahres 2021 ist der spanische Fotograf, Fotojournalist und Autor Angel Fitor, dessen Bild Ballett der Medusen einige Quallen in der spanischen Lagune Mar Menor aufs Eindrucksvollste inszeniert. Dass eben jenes Mar Menor, Europas größte Salzwasserlagune, kurze Zeit nach dem Juryvotum von einem massiven Fischsterben heimgesucht wurde, verleiht dem Bild
eine zusätzliche Brisanz. Jim Brandenburg, einer der berühmtesten Naturfotografen und Mitglied der diesjährigen Jury, erinnert sich in seinem Kommentar an den Preisträger: „Sein kraftvolles Bild hat uns Jurymitglieder auf vielen Ebenen stark angesprochen, und nach der ökologischen Katastrophe, die nur kurze Zeit später am Entstehungsort stattfand […], kann es [das Siegerfoto; A.d.R.] auch für die massiven Umweltprobleme dieser Region sprechen.“

Ausstellungszeitraum: 03.03.23 - 01.05.2023

Öffnungszeiten:
Mo - Fr von 8.00 - 12.00 Uhr
Mi - Fr von 13.00 - 18.00 Uhr
Sa/So/Feiertag von 10.00 - 18.00 Uhr

Eintritt: Sie bezahlen was Sie möchten.

 Ein stiller Abend von Marco Gaiotti
 Smaragddrache von Jan Pedersen
 Drachenhöhle von Denis Budkov
 Haariges Gespenst von Kirsty Andrews

Kontakt Tourist-Information

Hauptstraße 35
Schloss
88326 Aulendorf
07525 934203
07525 934210
E-Mail schreiben